Rundschreiben 2.2001 - Gruppe Kettwig

nun ist auch das Jahr 2001 fast zu Ende. Und was ist passiert? An dieser Stelle gibt es folgendes aus unserem Vereinsleben zu berichten.

Aus dem DTK ausgetreten ist Herr Markus Schlösser. Beruflich bedingt ist er nach Koblenz verzogen. Wir wünschen ihm viel Freude an seinem neuen Arbeitsplatz. Aus unserer Gruppe ausgetreten sind Herr Burkhard Flick und seine Frau Marion Hartung. Sie bleiben dem DTK jedoch treu und sind bedingt durch die weite Entfernung in eine Gruppe in ihrer Nähe gewechselt. Sie bleiben aber der Gruppe Kettwig durch Zweitmitgliedschaft verbunden.

An neuen Mitgliedern konnten wir Frau Utta Sander aus Kettwig unser am weitesten entferntes Mitglied Frau Ute Voßbeck aus Sylt, und Herrn Dieter Rogoll aus Essen begrüßen. Wir wünschen, dass sie sich auch weiterhin bei uns heimisch fühlen.
Auch im Bereich der Prüfungen gibt es wieder einiges zu berichten.
Am 29. April führten wir in dem Revier, dass uns freundlicherweise von Herrn Dr. Becker in Kevelaer zur Verfügung gestellt wurde, nach langer Pause unsere erste Spurlautprüfung durch. Dank des hervorragenden Reviers und dem sehr guten Hasenbesatz haben von den 10 gemeldeten und geführten Hunden alle bestanden.

"Dusty vom Bergmannsbusch" B.: Doris Parnow Sp 100Pkt. I.Preis, Tagessieger
"Olk von der Teckelwiese" B.: Burkhard Flick Sp 100Pkt. I.Preis
"Cindy vom Ohl" B.: W.Decker Sp 100Pkt. I.Preis,
"Otter von der Teckelwiese" B.: Marion Hartung Sp 97Pkt. I.Preis
"Dorle vom Bergmannsbusch" B.: Sabrina Lewerenz Sp 75Pkt. II.Preis
"Dany vom Bergmannsbusch" B.: Ulrike Lewerenz Sp 50Pkt. III.Preis
"Sira von der Hoxbachquelle" B.: Dieter Rogoll, Sp/j 59 Pkt III.Preis. Als bisher einziger Teckel in Essen hat er die JEP nicht nur für Nachsuche auf Schalenwild § 7 BPO NW, sondern auch in allen anderen Fächern, wie Haar und Federwildschleppen und Wasserarbeit. Es ist schon eine besondere Leistung für einen Teckel.

Herrn Dr. Becker hat die Spurlautprüfung mit unseren Teckeln in seinem Revier so gut gefallen, dass er uns spontan für das nächste Jahr wieder eingeladen hat. Diese Einladung habe ich natür-lich sehr gerne angenommen und deshalb führen wir im kommenden Frühjahr wieder eine Spurlautprüfung in Kevelaer durch. Der genaue Termin wird im Januar-Rundschreiben bekannt gegeben.

Auf der Landessiegerzuchtschau in Velbert wurde die Hündin "Cleo vom Murmeltier" von Karl und Herti Brabender mit einem "Vorzüglich" ausgezeichnet.
An dieser Stelle Gratulation an alle, die sich so fleißig mit ihren Teckeln beschäftigt haben und Dank an die, die es ermöglichten. Weiter so zum Wohle der Vierbeiner.
Sollten einige Teckel aus unserer Gruppe noch an anderen Prüfungen oder Zuchtschauen teilgenommen haben, so kann ich leider nichts darüber berichten, da mir etwaige Informationen darüber nicht vorliegen.

Am 01.01.2002 tritt die Prüfungsordnung für die Begleithundeprüfung (BHP) in Kraft. Einen Abzug habe ich schon von Duisburg erhalten. Wenn jemand Interesse daran hat, kann er sich bei mir melden und ich faxe sie ihm umgehend zu.

Ein weiterer Höhepunkt des vergangenen Jahres war natürlich, wie in jedem Jahr, unsere Gruppenfahrt. Trotz des schlechten Wetters setzten sich am Freitag, den 16.09., 4 Teckel und 16 Personen in Richtung Sauerland in Bewegung. Aus allen Richtungen, (selbst von der Insel Sylt kam Ute Voßbeck) reisten die Mitglieder an. Familie Müller mit der kürzesten Anreise ließ es sich aber nicht nehmen, die Tage mit uns zu verbringen. Dieter Ruppel hatte für uns ein tolles Hotel gebucht und ein Spitzenprogramm zusammengestellt. Direkt nach dem Frühstück am Samstag war unser Ziel ein nah gelegenes Erzbergwerk. Nachdem wir alle mit blauen Kitteln und weißen Helmen ausgerüstet waren, gingen wir zum Bahnhof, wo unser Zug schon auf uns wartete. Als alle eingestiegen waren, immer zu viert in einen kleinen Hühnerkäfig, von außen die Türen verriegelt wurden und es kein entrinnen mehr gab, begann die Fahrt ins Dunkle. Nach einem Kilometer hatten wir unser Ziel schweißgebadet erreicht.

Dort begann eine interessante Führung durch das Bergwerk. Nachmittags war ein schöner Sparziergang mit unseren Teckeln ins Nachbardörfchen vorgesehen, wo ein Rundgang durch ein Heimatmuseum geplant war. Leider hatten die freilaufenden Teckel etwas dagegen und machten sich im Wald selbständig. Einer war zwar schnell bei seinem Frauchen zurück aber der andere hielt es bei strömenden Regen zwei Stunden im Wald aus. Nach einem wunderbaren Abendessen klang der Abend in gemütlicher Runde langsam aus, bevor sich am Sonntag nach dem Frühstück, natürlich wieder im Regen, alle auf den Heimweg machten.

Zu unserem letzten Abend in diesem Jahr treffen wir uns zum traditionellen vorweihnachtlichem Dobelabend am kommenden Montag, dem 12.12. um 19.00 Uhr bei unserem Dobelmeister Friedrich Hohendahl, Springberg 28, 45219 Essen-Kettwig. Bitte kleine, unverpackte Geschenke für diesen netten Brauch nicht vergessen!

Für die bevorstehenden Feiertage wünsche ich Ihnen und Ihren Familien besinnliche, ruhige Stunden und ein zufriedenes, gesundes neues Jahr 2002!
Ich verbleibe, im Interesse unserer kleinen Teckel, in der Hoffnung auf ein harmonisches Miteinander auch im kommenden Jahr.

Mit frohem Teckelheil



(c) 2002 Wolfgang Decker decker@teckelsuche.de
letzte Änderung: 29.11.2005 20:06